Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 6 Monaten

DEKA Controls Katalog 2019

  • Text
  • Frigotechnik
  • Waermepumpen
  • Klima
  • Kaelte
  • Deka
  • Controls
  • Teinacher
  • Ludwigsburg
  • Gewicht
  • Betriebsdruck
  • Geeignet
  • Technische
  • Anschluss
.

DEKA

DEKA Controls GmbH T: +49 (0) 7141-70206-3 Teinacher Strasse 68 F: +49 (0) 7141 70206-40 D-71634 Ludwigsburg E: info@deka-controls.com W: www.deka-controls.com Elektrischer Anschluss Das Ausgangsignal (S) wird auf dem schwarzen Kabel ausgegeben sobald der Flüssigkeitsstand sich im gelben Bereich befindet. Hier kann z.B. zwischen S und N ein Ventil geschaltet werden. Wird das Ausgangsignal (S) nicht verwendet so muss es fachmännisch Isoliert werden. Der Alarmausgang (SPDT) durch das COM-S Kabel kann verwendet werden um die Anlage abzuschalten oder ein Signal zu generieren. S N L PE ok1 2 3 1 blau 2 schwarz 3 braun L: braun N: blau PE: gelb-grün S: schwarz S: optional Ausgang ext. Stellglied Ausgangssignal S: max. 0,5A Induktiv/1A ohmsch Isolieren wenn nicht verwendet! Maße COML/H (mm) A B Type A (mm) montiert Einbautiefe Adapter (B) COM__ / 012 COM__ / 100 COM__ / 114 96 35 COM__ / 134 100 39 54

DEKA Controls GmbH T: +49 (0) 7141-70206-3 Teinacher Strasse 68 F: +49 (0) 7141 70206-40 D-71634 Ludwigsburg E: info@deka-controls.com W: www.deka-controls.com Einbaubeispiel Max. Füllstandkontrolle Alarm B Regelbereich Control Range ok LED rot + gelb grün + gelb grün Status Alarm 10 Sek. Verzögerung Signal S ok 180°! Min. Füllstandkontrolle ok Regelbereich Control Range Alarm A Um den minimalen Füllstand zu überwachen wird das Gerät in Normalposition (A) eingebaut. Für die Überwachung des max. Füllstands wird das Gerät um 180° gedreht (B) montiert. Dies bedeutet dass eine Ausführung für beide Anwendungen, Minimal- und Maximalüberwachung verwendet werden kann. Wenn der Pegel den gelben Bereich erreicht wird das Signal (S) ohne Zeitverzögerung geschaltet. Ein weiterer Rückgang / Anstieg des Flüssigkeitsstands führt dazu, dass der Schwimmer in den roten Bereich kommt. Verbleibt der Flüssigkeitsstand mindestens 10 Sek im roten Bereich führt dies zu einem Schalten des Relais in den Alarmzustand. Sollte der Pegel sich wieder in den grünen Bereich bewegen, werden sowohl das Signal (S) und der Alarm zurückgesetzt bzw. ausgeschaltet. Minimale Füllstandkontrolle (Einbaulage A) Maximale Füllstandkontrolle (Einbaulage B) Flüssigkeitsstand Flüssigkeitsstand Zeitverzögerung kein Alarm Signal S aus Alarm an Signal S an Alarm an Alarm aus Signal S aus Signal S an kein Alarm Signal S aus Alarm aus Signal S aus Zeit Zeitverzögerung Zeit 55

Weitere Online-Angebote der Gentner Verlagsgruppe:
Baumetall, Die Kälte, Gebäude-Energieberater, photovoltaik, SBZ-Monteur, SBZ-Online, Webinare, Glaswelt